Peter Kräubig

Pianist | Arrangeur | Komponist

Pianocoach | Vocalcoach | Chorleiter

Biographie

Peter Kräubig studierte an den Musikhochschulen Köln, Dortmund und Boston (1996 Stipendiat des Berklee College of Music), spielte in verschiedenen Besetzungen in Deutschland, Frankreich, Italien, USA, Polen, Estland sowie als Live-, Studio- und Theatermusiker. Er war mehrmaliger Gast beim Internationalen Münsteraner Jazzfestival.

Er unterrichtet in Münster an der Musikschule und an der Musikhochschule der Westfälischen Wilhelms Universität. Neben seinen Tätigkeiten als Arrangeur und Chorleiter trat er mit verschiedensten Programmen auf, wie z.B. der Erich Kästner-Revue "Sachliche Romanzen" (2001), mit eigenen Gedichtvertonungen, aufgeführt mit der Schauspielerin Kitty Hoff und Band. Mit der Sängerin Nikola Materne und dem Schauspieler Harald Redmer präsentierte er "Wasser löst" und "No Time Toulouse", Song/Text-Melanges aus eigenen und bekannten Jazz-Songs, Improvisationen und literarischen Texten. Seit 2006 war Peter Kräubig in vielen Konzerten mit Nikola Materne im Duo- und Quartettformat zu hören.

Termine

Nikola Materne Trio

Konzert im "1648", Restaurant

über den Dächern Münsters im Stadthaus 1 in der 11. Etage

Heinrich-Brüning-Str. 5, 48143 Münster

Freitag, 23. September 2022 | 19:30 Uhr

https://16-48.de/reservierung/

Sowohl in ihren eigenen Kompositionen als auch bei den Interpretationen beliebter Songs bewegt sich die bekannte Münsteraner Sängerin mit ihrer sanften, emotionsgesteuerten Stimme dort, wo Jazz- und Popmusik zusammenfließen. In den letzten Jahren hatte sie zahlreiche Veröffentlichungen, unter anderem das deutschsprachige Jazzchanson-Album „Wunderbar allein“ und die Musik zu Kinofilmen wie „Bastard“ und „Mondscheintarif“.

Das Programm ihres Trios bietet neben selbstgeschriebenen Liedern eine Herzens-Auswahl lässiger Swingklassiker und groovender Pop- und Latinsongs. Nikola Materne (voc), Peter Kräubig (p) und Frank Konrad (b), eine hochkarätige Besetzung, die mit ihrem Können und ihrer Spielfreude den Live-Auftritt zu einem Genuss werden lassen.